Ticketshop

+41 76 335 14 41

Newsletter

Vokal­ensem­ble Ensem­ble Bleu

Ensemble
© Christian Bechtiger

Das Vokal­ensem­ble “Ensem­ble Bleu” erar­bei­tet anspruchs­vol­le Chor­mu­sik vom 16. Jahr­hun­dert bis zur Moder­ne, von der Motet­te bis zum Ora­to­ri­um für Got­tes­dienst und Kon­zert. 2010 vom dama­li­gen Kan­tor Andre­as Gut gegrün­det, hat es zahl­rei­che Chor­wer­ke aus Renais­sance, Barock, Roman­tik und der Moder­ne auf­ge­führt, dar­un­ter Bachs Mat­thä­us­pas­si­on (2010), die Requi­ems von Mozart (2014), Brahms (2016) und Fau­ré (2019), sowie das Chor­werk „Patris Sapi­en­tia“ von Rudolf Mey­er (2015) und die Mis­sa „O Magnum Mys­te­ri­um” von T. L. da Vic­to­ria (2017). Aus­wär­ti­ge Gast­auf­trit­te in der Hof­kir­che Luzern, den Kathe­dra­len Not­re Dame de Paris, Lin­coln (GB) und Gal­way (Irland) haben das Ensem­ble über Zürich hin­aus bekannt gemacht. Seit der Über­nah­me durch Joa­chim Schwan­der im Jah­re 2017 wer­den nebst den gros­sen, orches­tral besetz­ten Wer­ken ver­mehrt Wer­ke aus der Vokal­po­ly­pho­nie der Renais­sance gepflegt, und das Ensem­ble tritt auch in klei­ne­ren Beset­zun­gen auf. Ein Aus­ge­wo­ge­ner Ensem­ble-Klang, prä­zi­se musi­ka­li­sche Gestal­tung und edle Musi­ka­li­tät bil­den das ehr­gei­zi­ge Ziel der 24 ambi­tio­nier­ten Sän­ge­rin­nen und Sän­ger, die sich zu ste­ti­ger, per­sön­li­cher stimm­li­cher Bil­dung und zu selbst­stän­di­gem Erar­bei­ten des Noten­tex­tes ver­pflich­ten. Für das Früh­jahr 2021 sind zwei Auf­füh­run­gen von Johann Sebas­ti­an Bachs Johan­nes-Pas­si­on geplant. 

Covid19 – Unser Schutzkonzept

Nach­weis­pflicht Impf­zer­ti­fi­kat— getes­tet, geimpft, genesen

Submission received, thank you!

Close Window